Tricking – Start am 3. Mai

Tricking ist ein innovativer und moderner Sport. Beim Tricking geht es um das kreative Verbinden von Elementen aus dem Kampfsport, dem Turnen und vielen anderen Bereichen. Natürlich gibt es Standard-Bewegungen, aber diese können individuell stark variiert werden. Tritte, Salti und Schrauben sind dabei nur der Anfang! Der Sport lebt von den Ideen der Gruppe und dem Austausch miteinander. Dabei ist zu beachten, dass es zwar Wettbewerbe gibt, Tricking jedoch kein Sport ist, der durch den Konkurrenzkampf geprägt wird. Viel eher lernt die Mehrheit der Tricker von weiter fortgeschrittenen Freunden oder aus Videos.
Das wichtigste bei der Tricking-Ausführung ist die Koordination. Also die Möglichkeit, komplexe Bewegungsabfolgen auszuführen und eventuell auch blitzschnell abzuändern. So kann zum Beispiel aus dem Rückwärtssalto eine Schraube werden – oder umgekehrt. Das heißt, Tricking fördert die Aufmerksamkeit und man lernt die Grenzen seines Körpers kennen und muss diese auch mal überwinden. Achtsamkeit und das Bewusstsein für die Umgebung und den eigenen Körper sind die Grundbausteine des Tricking.
Der Sport kann, je nachdem, welche Sportarten der Tricker schon kennt, ganz verschieden aussehen. Die Bewegungen und Tricks von jemandem der beispielsweise einmal Taekwondo gemacht hat, unterscheiden sich klar von denen eines Turners. Es ist natürlich keine Voraussetzung vorher eine ähnliche Sportart gemacht zu haben. Auch als Anfänger steht einem eine große Bandbreite an Möglichkeiten zur Verfügung. Es herrscht ein offener Austausch und es gibt genug zu lernen und gemeinsam zu erarbeiten. Das ist sehr erfrischend und vor allem: sportlich!

  • Tricking

    Freitag
    19:30 – 21:45
    ISS 1-Feld

  • Tricking ab 14 J.

    Freitag
    19:30 - 21:45
    ISS 1-Feld, Am Pfeilshof 20, 22393 Hamburg

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.